Homeoffice

einfach von Daheim aus arbeiten

Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice. Auch wenn man kein großes Arbeitszimmer hat, kann man mit kleinen Tricks zu Hause einen guten Arbeitsplatz einrichten. Weg vom Arbeiten am Esstisch.

Immer mehr Firmen und Unternehmen bieten das Arbeiten aus dem Homeoffice an. Neben der Zeit sparen im Homeoffice sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer einige Kosten. Doch im Homeoffice musst du dir deinen Arbeitsplatz selbst einrichten und auch die gesamte Organisation im Hintergrund selbst erledigen. Deswegen erfährst du hier, was du beim Einrichten und Arbeiten im Homeoffice beachten solltest.

homeoffice
einfach einrichten

Um das Arbeiten von Zuhause aus so komfortabel und effektiv wie möglich zu gestalten, solltest du dich beim Homeoffice Einrichten an einige Regeln halten. Oftmals bieten die eigene Wohnung oder das Haus keinen abgetrennten Arbeitsraum. Deswegen muss der Arbeitsplatz dann meistens in das Wohnzimmer gelegt werden. Hier solltest du die ruhigste Ecke im Wohnzimmer verwenden. Dadurch wirst du weniger gestört und kannst produktiver arbeiten. Auch eine Abgrenzung durch Regale oder große Zimmerpflanzen kann für bessere Arbeitsmöglichkeiten sorgen. Letzteres verleiht dem Wohnraum zusätzlich ein besseres Raumklima und lässt ihn wohnlicher aussehen. Als Arbeitsfläche solltest du einen Schreibtisch nutzen, je nach verfügbarem Platz kann dieser auch kleiner ausfallen. Wichtig ist nur, dass du eine Fläche hast, die nur für das Arbeiten genutzt wird und immer dafür frei ist. Hellere Möbel passen in den meisten Fällen besser in einen Raum hinein als dunklere. Um den Arbeitsplatz besonders gut in die restliche Einrichtung des Raumes zu integrieren, bietet es sich manchmal an, den Schreibtisch in oder an ein Wandregal zu bauen. Vor allem Hängeschränke über dem Schreibtisch können praktischen Stauraum bieten und sehen zudem gut aus und stören nicht. Der Stauraum ist nämlich ein weiterer entscheidende Faktor beim Homeoffice Einrichten. 

Nur wenn genügend Stauraum zur Verfügung steht, kann der Arbeitsplatz dauerhaft ordentlich bleiben. Durch die Digitalisierung werden viele Dokumente mittlerweile zwar nur noch digital bearbeitet, dennoch fallen in den meisten Berufen immer noch viele Zettel an. Du kannst deinen Stauraum in drei Kategorien aufteilen. Als Erstes brauchst du Platz für Dinge, die du täglich nutzt. Dann einen Platz für gelegentlich benötigte Materialien. Und als Drittes eine Art Archiv, in dem du Dokumente aufbewahren kannst, an die du nur sehr selten heranmusst. So kannst du immer Ordnung halten und verschwendest keine Zeit mit dem Suchen von Gegenständen oder Unterlagen. Gestalte den Stauraum so, dass du an die Sachen, die du am häufigsten benötigst, am schnellsten herankommst.

Weitere Punkte fürs richtige homeoffice

^

einfach einrichten in anderen räumen

☝️ Ist im Wohnzimmer kein Platz für einen Arbeitsplatz, kannst du auch in anderen Räumen arbeiten. Flure und Esszimmer bieten sich dafür an. Bei Fluren muss beachtet werden, dass sie nicht zu schmal sind. Ansonsten können zu schmale Laufwege entstehen und du fühlst dich eingeengt. Richtest du dir deinen Arbeitsplatz im Esszimmer ein, kannst du bei der Auswahl deines Schreibtisches darauf achten, dass er aus der gleichen Holzart wie der Esstisch besteht. Dadurch erhältst du ein stimmiges Gesamtbild. Musst du gezwungenermaßen auf dein Schlafzimmer ausweichen, versuche deinen Schreibtisch besonders wohnlich zu gestalten und schalte elektronische Geräte wie z. B. Drucker oder Computer nachts aus.

^

einfach die richtige sitzposition finden

✌️ Wir decken die neuesten Wohntrend für Ihre vier Wände auf und erwecken auch neue zum Leben. Erfinden Sie sich neu oder bleiben Sie Ihrem persönlichen Stil treu! Wenn Sie bereit für echten Stil für Wohngefühl sind gepaart mit den passenden und neuesten Tipps und Trends, dann lassen Sie sich von unseren Wohnstils inspirieren.
^

einfach beleuchtung einrichten

👍✌️ Licht hat einen sehr großen Einfluss auf unseren Körper. Es kann das produktive Arbeiten sowohl unterstützen als auch stören. Grundsätzlich ist Tageslicht immer erstrebenswert und förderlich. Versuche deinen Schreibtisch so zu positionieren, dass er viel Tageslicht abbekommt. Musst du mit Rollos oder Vorhängen dein Homeoffice abdunkeln, da das Sonnenlicht dich blendet, das Tageslicht zu deinen Arbeitszeiten nicht mehr hell genug ist oder dein Schreibtisch weit entfernt von einem Fenster steht, benötigst du eine passende Beleuchtung. Dafür empfiehlt sich eine indirekte Grundbeleuchtung des Raumes und eine direkt auf oder neben dem Schreibtisch platzierte Schreibtischlampe. Je heller der Arbeitsbereich ist, desto entspannter fällt dir das Gucken. Dennoch sollte das Licht nicht blenden und sich auch nicht auf deinem Monitor reflektieren.

Beim Homeoffice Einrichten solltest du also auch einige Dinge beachten, um ein effektives und vor allem gesundes Arbeiten zu ermöglichen. Trotzdem musst du deinen Arbeitsplatz in erster Linie so einrichten, dass er dir gefällt. Sonst wird das Arbeiten aus dem Homeoffice zur Qual.

^

einfach organisieren

✌️✌️ Wenn man einen Arbeitsplatz außerhalb des Homeoffice, bist ab sofort dein eigener Chef und kannst über Arbeitszeiten und Kleidung selbst entscheiden. Das gibt dir unheimlich viele Freiheiten. Auch wenn der Arbeitsweg wegfällt, solltest du nicht unbedingt später aufstehen, als wenn du zur Arbeit fahren würdest. Du solltest du dir feste Arbeitszeiten setzen, in denen du arbeitest. Nach diesen Zeiten bist du dann auch nicht mehr erreichbar. Zudem musst du auch feste Pausen einhalten. Pausen entschleunigen dich und ermöglichen danach ein konzentrierteres Arbeiten. Auch Ablenkungen wie z. B. Handys, Fernseher oder Bücher sollten vom Schreibtisch weit entfernt platziert werden. Für eine bessere Struktur kannst du dir To-do-Listen und Deadlines erstellen, an die du dich strikt halten musst. Häufig wird im Homeoffice das Thema Ernährung vernachlässigt. Eine große Flasche Wasser am Schreibtisch sorgt für eine ausreichende Hydration. Aber auch für gesundes Essen sollte Zeit eingeplant werden. Probiere also, auch im Homeoffice viele Regeln und Abläufe aus dem normalen Arbeitstag zu übernehmen. Im ersten Moment denkst du vielleicht, dass dich das unnötig einschränkt. Doch Regeln helfen dir, strukturiert zu leben und vor allem auch Zeit mit der Familie oder den Freunden zu haben.

einfaches fazit! 

Um das Arbeiten von Zuhause aus so komfortabel und effektiv wie möglich zu gestalten, solltest du dich beim Homeoffice Einrichten an einige Regeln halten. Oftmals bieten die eigene Wohnung oder das Haus keinen abgetrennten Arbeitsraum. Deswegen muss der Arbeitsplatz dann meistens in das Wohnzimmer gelegt werden. Hier solltest du die ruhigste Ecke im Wohnzimmer verwenden. Dadurch wirst du weniger gestört und kannst produktiver arbeiten. Auch eine Abgrenzung durch Regale oder große Zimmerpflanzen kann für bessere Arbeitsmöglichkeiten sorgen. Letzteres verleiht dem Wohnraum zusätzlich ein besseres Raumklima und lässt ihn wohnlicher aussehen. Als Arbeitsfläche solltest du einen Schreibtisch nutzen, je nach verfügbarem Platz kann dieser auch kleiner ausfallen. ☺️

0 Kommentare