Skandy

Skandy

Skandy

Der gemütliche Scandi-Style für zu Hause

Modern, gemütlich und ohne viel Schnickschnack – so ist die typische Wohnung im Scandi-Style eingerichtet. Die dezenten Farben und natürlichen Materialien sorgen für einen unvergleichlichen Wohlfühlfaktor. Um sein Haus im skandinavischen Stil einzurichten, muss nicht alles komplett neu renoviert werden. Vereinzelte Möbelstücke und kleine Accessoires können schon maßgeblich zum nötigen Hygge-Feeling beitragen.

Wie du diesen gemütlichen Wohnstil in deinen vier Wänden kreierst, erfährst du im folgenden Beitrag.

Alle reden von Skndy

Aber was macht
diesen Style aus

Der Scandi-Style besticht durch schnörkellose, funktionale Ausstattung und setzt gemäß dem „Lagom“-Prinzip, das übersetzt etwa so viel wie „gerade richtig“ bedeutet, nur gezielt Akzente. Der Scandi-Style ist schlicht und hat trotzdem das gewisse Etwas. Er verzichtet auf unnötige Schnörkel und Verzierungen. Beim Mobiliar steht die Funktion und nicht die Optik im Vordergrund. Zudem steht skandinavisches Wohnen für Zugänglichkeit für alle Menschen. Die Liebe zur Natur, von der der Scandi-Style maßgeblich geprägt ist, zeigt sich in den organischen Formen der Möbel und Dekoelemente.

Für wen ist
dieser Scandy-Style?

Der Scandi-Style eignet sich vor allem für Personen, die ein clean-wirkendes, aufgeräumtes zu Hause möchten, das trotz der sehr klaren Linien ein gemütlicher Ort ist, der zum Entspannen einlädt. Das unaufgeregte Design wirkt beruhigend und harmonisch. Der Scandi-Style ist aufgrund seiner Unkompliziertheit auch ideal mit anderen Stilrichtungen kombinierbar. Der stark minimalistisch angehauchte Trend findet insbesondere bei jungen Erwachsenen Anklang, da er durch seine Schlichtheit sehr modern wirkt.

Welche Farben zeichnen den Scandi-Style aus?

Da es in den skandinavischen Ländern im Winter bis zu 17 Stunden am Tag dunkel sein kann, gehören insbesondere frische Farben zum festen Inventar des Scandi-Styles.

Der Scandi-Style ist geprägt von dezenten, hellen, natürlichen Farben. Schrille, dominante Farbtöne sind hierbei eher die Ausnahme.

Der Scandi-Style wird von hellen Grau-, Blau- und Altrosatönen in Kombination mit Weiß dominiert. Weiß reflektiert das Licht am besten und macht den Raum so ganz natürlich heller. Auch softe Nude- und Brauntöne eignen sich für den Scandi-Style.

Welche Materialien zeichnen den Scandi-Style aus?

Zu den hellen Farben der Heimtextilien wird helles Holz wie Kiefer, Birke, Fichte oder Esche kombiniert. Helles Holz wirkt frisch und modern. Holzmöbel oder -akzente zaubern zudem eine warme Atmosphäre.

Holz ist jedoch nicht das einzige Material, das den gemütlichen Scandi-Style ausmacht. Baumwolle, Leder und Leinen sind ebenfalls gefragte Materialien. Auch das dunkle und getrübt aussehende Rauchglas ist ein Favorit von Scandi-Style-Liebhabern. Zudem sind Accessoires aus Porzellan skandinavische Dauerbrenner.

Welche Möbelstücke und Accessoires
sind für den typischen Scandi-Style essenziell?

1

Ein tiefes Sofa ist in jedem Wohnzimmer im Scandi-Style aufzufinden. Bestenfalls hat das Sofa kleine Holzfüße. Das Sofa sollte mit klaren Linien bestechen und nicht zu wuchtig wirken. Es sollte einfarbig sein und keine zusätzlichen Verzierungen haben. Jedoch kannst du mit Accessoires kleine Farbtupfer auf das Sofa bringen. Beispielsweise eignet sich ein elegantes graues Sofa, das mit zartrosa Kissen oder Decken dekoriert ist.

2

Dadurch dass der Tag in Skandinavien hauptsächlich von fehlender Sonne geprägt ist, spielt Licht bei diesem Einrichtungsstil eine entscheidende Rolle. Durch die hellen Farben und minimalistische Dekoration, wird versucht, die Helligkeit des Raumes aufrechtzuerhalten. Daneben ist natürlich auch die Beleuchtung mit Sonnen- und natürlichem Licht entscheidend. Indirekte Lichtquellen sind daher ein Muss beim Scandi-Style.

3

Der Ansatz des Scandi-Styles ist recht minimalistisch. Dadurch dass beim skandinavischen Stil eher weniger Möbel den Raum ausschmücken, lohnt es sich, dabei in wirklich hochwertige Möbel zu investieren, statt viele preiswerte Möbel zu kaufen. Diese sogenannten Investment-Pieces sind zwar etwas teurer, dafür halten sie meist sehr lange und ersparen dir, Möbel alle paar Jahre neu zu kaufen.

4

Da der skandinavische Stil sehr natürlich ist, dürfen neben Möbeln und Accessoires mit Holz oder Holzdetails auch frische Blumen und Pflanzen nicht fehlen. Die lassen den Raum ohne viel Aufwand sehr liebevoll eingerichtet aussehen.

Must Haves für deine Einrichtung
im skandinavischen Stil

1

Ausreichend Beleuchtung ist ein Muss! Skandinavier setzen gerade in den dunklen Wintermonaten auf viele Lichtquellen in ihren vier Wänden. So wird dein Heim kuschelig-gemütlich und das Licht setzt Akzente.

2

Einrichtungsgegenstände aus Birke, Kiefer oder Fichte sind ein It-Piece in Zimmern im skandinavischen Look. Holz strahlt eine subtile Ruhe aus, die sich auch auf dich überträgt. Achte dabei jedoch darauf, dass du nach Möglichkeit nur eine Holzart im Raum verwendest oder die verschiedenen Hölzer zueinander passen.

3

Greif zu Natur- und Pastelltönen! Die Grundfarben der skandinavischen Einrichtung sind unaufgeregtes Grau, Braun oder Weiß. Das trägt zum geradlinigen Stil der Einrichtung bei. Um dem ganzen einen Farbtupfer zu verpassen, solltest du zarte Pastellfarben dazu kombinieren. Blau, Rosa aber auch ein softes Gelb eignen sich ideal.

4

Muster sind erlaubt! Möbelstücke sind zwar eher einfarbig, aber Kissen, Decken und Teppiche können auch gern mit edlen Mustern versehen sein. Vor allem geometrische Muster wie Rauten, Linien und Dreiecke peppen einen sonst eher schlicht gehaltenen Raum auf. Wichtig ist dabei, dass das Muster in dezenten Farbtönen gehalten ist und nach Möglichkeit sogar die Farben der Umgebung aufnimmt.

Wohnzimmer skandinavisch einrichten

 Helle Wandfarben sind das A und O in einem Wohnzimmer im Scandi-Style. Beige, Creme und Weiß sind die perfekte Basis für ein Wohnzimmer im Scandi-Style. So können auch Möbel und Accessoires beliebig dazu kombiniert werden.

Was selbstverständlich nicht fehlen darf ist ein großes Sofa in einer neutralen Farbe, das mit farbigen Accessoires aufgepeppt wird.

Da der Scandi-Style bekannt für seine zahlreichen Lichtquellen ist, darf natürlich auch im Wohnzimmer eine modische Lampe nicht fehlen. Eine dekorative, schlichte Stehlampe neben dem Sofa sorgt für eine heimelige Atmosphäre und ist ein perfekter Ort zum Lesen, Stricken oder zum Trinken deines morgendlichen Kaffees.

 

 

Skandinavisches Schlafzimmer

 Ein großes Bett mit weißer Lackierung oder in einem hellen Naturholzton wird zum Highlight deiner Wohlfühloase. Dazu kannst du einen Teppich mit geometrischem Design kombinieren. Mit einer schummrigen Nachttischlampe, pastelligen Kissen und einer Tagesdecke mit dezentem Muster, vollendest du den Scandi-Look.

 

Küche im Scandi-Look

 Ein Tisch und Stühle in hellen Holztönen stehen im Mittelpunkt deiner skandinavischen Küche. Ein Tonkrug in soften Pastellfarben mit einem zarten Blumenstrauß sorgt für einen zusätzlichen Blickfang. Kühlschrank und Arbeitsfläche in Weiß oder hellen Hölzern passen am besten zum skandinavischen Look.

Mit farbigen Leinen-Geschirrtüchern und massiven Holzbrettern wird dieser Einrichtungsstil perfekt abgerundet.